Die Gebäude
Die Einheiten
Techtree
 

Die Einheiten


Wenn Zeit und Geld für die Ausbildung von Soldaten fehlen, müssen sich Bauern mit ihren spitzen und scharfen Werkzeugen selbst verteidigen. Einzeln sind sie kein ernstzunehmender Gegner. In großer Zahl können sie für Reiter und Fußtruppen jedoch durchaus eine Gefahr darstellen.

Was wäre ein Ritter nur ohne seinen Diener! Doch auch ohne seinen Herrn sind Knappen eine hilfreiche Unterstützung. Da sie sich sehr gut mit Pferden auskennen, sind sie trotz ihrer schlichten Bewaffnung in der Lage, sich gegen berittene Einheiten zu verteidigen.

Templer sind für ihre festen Schilde und einen unerschütterlicher Ehrenkodex bekannt. Beherzt stellen sie sich jedem noch so starken Feind in den Weg, um Volk und König zu beschützen. Besonders wehrhaft sind sie dabei gegen eindringende Fußtruppen.

Furchterregend ertönt der Schlachtruf der Beserker über das Schlachtfeld, bevor die Horde Axtschwingend auf den Feind zustürmt. Einmal losgelassen kennt ein Berserker kein Halten mehr und seine Angriffslust machen ihn zu einer gefürchteten Angriffseinheit.

Mit scharfem Auge und spitzen Pfeilen sind Langbogenschützen schon von weiter Ferne tödlich. Sie bilden den Rückhalt jeder Armee, ob beim Angriff oder bei der Verteidigung der eigenen Siedlung.

Die Stärke von Kundschaftern liegt nicht im Kampf. Vielmehr schleichen sie sich in der Stille der Nacht an ihre Feinde heran, um deren Siedlungen auszuspionieren. Je mehr Kundschafter du einsetzt, desto ausführliche Spionageberichte werden sie dir liefern.

Schon aus weiter Ferne beeindrucken die strahlenden Banner der Kreuzritter ihre Feinde. Diese Krieger des Lichtes sind erfahrene Kämpfer, die schnell und kräftig zum Angriff reiten können. So sind sie unverzichtbar, wenn Übergriffe und Plünderungen schnell ausgeführt werden müssen.

Eine Aura der düsteren Macht umgibt die schwarzen Ritter. Dort wo sie erscheinen, verbreiten sie Furcht und Schrecken. Noch nie hat je ein Mensch ein Wort mit ihnen gesprochen oder gar ihren Namen gehört. Schwarze Ritter kennen keine Schwächen. Der Preis, um sie anzuheuern, ist jedoch hoch.

Mit der Kraft von 10 Mann und einem Kopf aus Stahl gibt es kaum eine Stadtmauer, die einem Sturmbock standhalten kann. Sein Gewicht ist allerdings eine Last und so kommt er nur sehr langsam von der Stelle.

Das Tribok ist eine wahrhaft tödliche Technik: Mit seinen Schlingen ist es in der Lage, schwere Felsen auf seine Feinde zu schleudern. Auf diese Weise kann es auch Gebäude unter Beschuss nehmen. Es benötigt allerdings Begleitschutz, da es kaum in der Lage ist, sich allein zu verteidigen.

Schon von weitem schmettern Fanfaren die Hymne des Königs und kündigen die Ankunft eines Grafen an, der die Geschäfte in deinem Namen übernehmen wird. Mit dem Auftrag eurer Majestät kann ein Graf ganze Siedlungen davon überzeugen, sich dem Reich anzuschließen.
generiert in 21 ms Serverzeit: 01:15:23